Monatsarchiv: Oktober 2017

„Asi dicen nuestros abuelitos“ – Das Wissen der Alten

Die Erzählungen der Alten haben viel Platz, ihre Stimme Gewicht. Jedenfalls was die Männer betrifft. Wenn beispielsweise Josues und Andrés` Vater spricht, redet niemand dazwischen, egal wie lange es dauert. Es geht meist um Bibelstellen, Jesus und Apostelgeschichten oder um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Dios decide“ – „Gott entscheidet“

2.10.2017 Orationen (Fürbitten) und der sonntägliche Kirchgang gehören zum Alltag. Die Predigten, unterbrochen von langen Gebeten, kniend auf dem harten Boden, dauern immer ewig und soweit ich dies Luisas Übersetzung nach beurteilen kann werden sie „mit erhobenem Zeigefinger“ gehalten. Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Chicharrón und Tamales!

26.9.2017 „Am Freitag schlachten wir unser Schwein!“ verkündete eine Nachbarin. Wir meldeten an, zwei „montónes“ (Haufen) Schweinefleisch zu kaufen. Gegen 9 Uhr morgens wanderten Leo und ich den Berg hinauf zum Gehöft der Nachbarn. Dort waren die Männer dabei das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Alles wie immer und doch neu – Ankunft in Zitim

22. September 2017 Seit einer Woche bin ich nach 15 Monaten Abwesenheit wieder in Zitim, nachdem ich mit Andrés, der mich und meine 3 schweren Koffer in Cancún erwartet hatte, noch 10 Tage in Quitana Roo gereist war. Deshalb habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zu Anfang – Ferien in Quitana Roo

18.09.2017 Mittags am 2. September landete ich pünktlich mit einem der vermutlich letzten Flüge der AirBerlin in Cancún. Insgesamt hatte ich eine Reise von ca. 15 Stunden hinter mir. Andrés hingegen, der aus Zitim gekommen war um mich abzuholen, war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen