Costa Rica – Karfreitag in San José

Heute, am Karfreitag, habe ich an der Prozession durch die Innenstadt von San José (Hauptstadt) teilgenommen, die mit Jesus am Kreuz endete. Ich war erstaunt, dass dies hier ganz anders ablief als bei der Prozession in Mexiko, wo ein derartig lebensechtes Spektakel aufgeführt wird, dass man sich wie in einer Zeitmaschine an den Originalschauplatz geschossen fühlt.

Hier waren nicht besonders viele Leute da, vielleicht so um die 2000 Menschen, vermutlich weil sich ganz Costa Rica während der semana santa lieber am Strand tummelt. Aber die Stimmung war trotzdem die Leute sehr leger gekleidet waren, was mich erstaunte, sehr ernst, ruhig und feierlich. Eine hölzerne Jesusfigur mit Kreuz wurde durch die ganze Innenstadt getragen, begleitet von einer Kapelle die durchgehend ganz getragene Musik spielte. Immer wieder wurde der Leidensweg Christi unterbrochen durch kurze gespielte Schlüsselszenen der Bibelgeschichte. Vor jeder dieser Szenen hielt der Bischof eine Ansprache und den Zeigefinger nach oben… Die Predigten haben mir gar nicht gefallen, ich verstehe die Bibel jedenfalls anders. Aber das ist ja nichts Neues. Es gipfelte in einem sentimentalen Gesang über die Mutterliebe Marias und endete in der Huldigung Jesu, der für uns am Kreuz gestorben ist, freiwillig und aus reiner Menschenliebe um uns von den Sünden zu befreien; na, ihr kennt das alle. Ich hab da meine eigene Idee zu.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s