Argentinien – Mitten in der Pampa

Ein in Berlin lebender Freund von Máximo stammt aus der Nähe von Abra Pampa, einem mitten in der Puna gelegenen Ort, etwa 70 Kilometer von der Grenze zu Bolivien entfernt. Etwa 9500 Menschen wohnen hier.

Ich fuhr hin um seine Verwandten zu besuchen. Mit Cristina, einer Frau meines Alters, verstand ich mich sofort. Zusammen gingen wir auf den Markt, zum Metzger und ich lernte, wie man Guiso (traditioneller Linseneintopf) kocht, während wir uns über Gott, die Welt und Verhütungsfragen unterhielten. Als Mutter von 9 erwachsenen Kindern bedauerte sie, seinerzeit darüber keinerlei Informationen gehabt zu haben. Wie gut ist es doch, dass die jungen Leute heutzutage den Kindersegen begrenzen können, meinte sie.

Mit ihrem Mann und der jüngsten Tochter fuhren wir nachmittags in die Puna hinaus.

Die Puna ist eine Hochebene, mit typischer Gras-Vegetation bedeckt. Aufgrund der Höhe (3484 über dem Meeresspiegel) herrscht ein kaltes Wüstenklima mit sehr häufigen Nachtfrösten und wechselhaften, insgesamt geringen Niederschlägen. (Nachts hatte es 12 Grad Minus und trotz der intensiven Höhensonne war das Wasser in den Trinknäpfen der Hühner im Hof noch am Nachmittag gefroren.)

Die ganze Puna ist sozusagen parzelliert; das Stück Land der Familie liegt etwa 20 Kilometer entfernt, dorthin fuhren wir, um die Schweine zu füttern.

Die Fahrt war ein tolles Erlebnis für mich! In der Puna weiden Lamas und auch Vikunjas habe ich endlich aus einigermaßen geringer Entfernung gesehen. Vikunjas sind eine Mini-Kamel-Art, vom Aussehen her den Lamas ähnlich, aber kleiner und mit weniger, ausschließlich Zimtfarbener Wolle. Sie leben wild und sind im Gegensatz zu den neugierigen Lamas sehr scheu. Ich habe gelesen, dass Vikunjawolle so fein wie Seide ist und dass ein Pullover über 2000 Euro kostet.

Außerdem fuhren wir zum nahen Cerro Huancar, eine riesige Sanddüne, auf der tatsächlich mit einer Art Snowboard Leute herunterfahren!

Es war so nett und herzlich! Wir verbrachten einen sehr vergnüglichen Tag zusammen.

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s