Berlin – Cucurrucucú Paloma, Cucurrucucú no llores…

Direkt vor meinem Balkon steht ein Baum. Drin nistet ein Taubenpaar.

Vor 30 Jahren war ich so naiv, ein Taubenpäarchen zu dulden, das sich ausgerechnet eine Ecke auf dem Balkon zum Nestbau ausgesucht hatte. Quasi berufsbedingt interessiert beobachtete ich den Brutprozess und war ganz gerührt, als die Täubchen schlüpften. Allerdings nervte mich bald das Gegurre, aber das wirklich Schlimme war der Dreck… Ich saß in der Klemme, meine mütterlichen Instinkte verkehrten sich in Ekel und ich begann die Paranoia des Jonathan Noel in Süskinds „Die Taube“ zu verstehen. Ich leugne es nicht; sobald die Jungen ihre ersten Flatterversuche starteten warf ich sie mit der Kehrschaufel über die Brüstung. Es gab einen Toten, die anderen haben überlebt.

Wie man sich vorstellen kann hatte ich den Nestbau im Baum mit Missfallen beobachtet. Ich hängte ständig einen Bügel mit Kleid in die offenen Fenster und wenn ich aus dem Haus ging verrammelte ich immer alles. Für einen Frischluft – Fanatiker wie mich sehr nervig. Die Idee die Steinschleuder aus Mexiko einzusetzen um den Hausbau zu vereiteln kam mir erst, als Mutter Taube gemütlich auf ihren Eiern saß, da hatte ich nicht mehr das Herz. Vermutlich eine typisch weibliche Aggressionshemmung!

Heute früh entdeckte ich eine Horde Nebelkrähen, die aufgeregt im Baum herum flatterten. Ich trat heraus und verscheuchte sie. Aber ich kam wohl zu spät. Kein Gurren mehr und das Nest ist leer. Nun vermisse ich meine nervigen Nachbarn…

Hier das schöne Taubenlied überhaupt, gesungen von Caetano Veloso!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s