Archiv des Autors: hebammechiapas

Die Töpferinnen aus Amatenango

All die kleinen und großen schönen Tontiere, Blumentöpfe und diversen anderen farbenfreudigen Töpferstücke die auf Straßen, Märkten und in Geschäften in San Cristóbal verkauft werden, sind von den Frauen aus Amatenango del Valle hergestellt, einem Dorf etwa 40 km entfernt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fiesta de Guadalupe

Heute, am 12. Dezember liege ich mit Grippe im Bett und verpasse einen der bedeutendsten mexikanischen Feiertage: die Fiesta de la Virgen de Guadalupe. Auf dem Berg Tepeyac der heutzutage im Stadtgebiet von Mexiko City liegt und auf dem seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Straßenreinigung in San Cristóbal

San Cristóbal ist eine sehr schöne Stadt und eine im Vergleich zu Berlin sehr saubere, zumindest im historischen Zentrum. Dort kehren die Straßenfegerinnen unermüdlich jeden noch so kleinen Schnipsel in ihre blaue Tonne. Sie sind von der Stadtverwaltung angestellt, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Hebamme, Sozialarbeiterin, Psychologin und Künstlerin

Dass Menschen ihr Lebensunterhalt nicht nur durch eine Arbeit bestreiten ist hier sehr verbreitet. Ein Beispiel ist meine Freundin Mary die ich sehr bewundere. Mary ist nicht allein Hebamme, Sozialarbeiterin mit psychotherapeutischen Aufgaben und Lehrerin sondern auch Künstlerin. Mit ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jazzfestival im Naturreservat

Auf das vergangene Wochenende hatten wir alle mit Neugier und Vorfreude gewartet. Es gab ein Jazzfestival im Naturreservat „El encuentro“. Das Naturreservat liegt nur etwa 2 Kilometer von meinem Haus entfernt und ich war schon öfter dort spazieren. Es gab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ferien am Meer

Für ein verlängertes Wochenende fuhren Juana und ich mit Freunden nach Boca de cielo, „Himmelsmund“, einem Ort an der Chiapanekischen Pazifikküste. Die Reise dauert 5 Stunden. Kaum hat man San Cristóbal hinter sich gelassen geht es immer nur abwärts und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Süße Versuchungen

Das beste Café das ich jemals besucht habe ist die Patisserie „Oh La La“ im Zentrum von San Cristóbal. Mindestens alle zwei Wochen kann ich der süßen Versuchung nicht widerstehen. Mein Lieblingsstück ist das Maracujatörtchen. Aber hier ist einfach alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen